Rocky Mountains

Am 30. September machten mein Dad und ich uns auf den Weg nach Utah, mit einem ca. 28 stündigen Zwischenstopp in Colorado, und einem Ausflug in den Rocky Mountain National Park. Wir hatten also zwei halbe Tage, und eine Übernachtung in Estes Park, bevor wir dann in den Flieger Richtung Utah stiegen (Bericht dazu hier).

On September 30th my dad and I took off for our roundtrip in Utah, but took a ca. 28 hour stop in Colorado, with a trip to the Rocky Mountain National Park. Wie had two half days and a night in Estes Park, before we got on another plane to Utah (report about that here).

 

Am ersten Tag sind wir von Estes Park nach Westen in den Park gefahren, vorbei an den Beaver Meadows und dann auf der Old Fall River Road zum Fall River Pass in unmittelbarer Nähe der kontinentalen amerikanischen Wasserscheide. Der höchste Punkt der Straße lag auf 3713 m. Auf dem Rückweg entlang der Train Ridge Road kamen wir an einigen Hirschen vorbei, und haben Männchen beim Brautwerbung während der Paarungszeit beobachtet. Der Widerhall der Brunftschreie im Tal hat für eine gespenstische Atmosphäre gesorgt, war aber eine tolle Erfahrung.

On our first day we drove into the park west of Estes Park, past Beaver Meadows and along the Old Fall River Road up to the Fall River Pass, right near the American Continental Divide. The highest point on the road was 12183 ft / 3713 m. On the way back down the Trail Ridge Road we came across a few elf, and witnessed a few males calling for females during mating season. Their bugling echoing in the valley war very eery and awesome.

P1060394as P1060403as 

Am zweiten Tag ging es dann etwas in Richtung Süden und auch hier wurden wir wieder mit tollen Aussichten belohnt. Auf den Sprague Lake sind wir nur durch Zufall gestoßen, war dann aber ein persönliches Highlight. Man konnte problemlos komplett herumwandern und die umliegenden Berge bewundern, die sich im klaren, spiegelglatten Wasser spiegelten. Auch der Bear Lake war eindrucksvoll, auch wenn er nicht ganz mithalten konnte.

On our second day we drove South and were once again rewarded with fabulous views. We only stopped at Sprague Lake by chance, and it turned out to be my highlight of the park. You could easily walk around the whole lake and marvel over the surrounding mountains reflecting in the clear, flat water. Bear Lake was also impressive even if it couldn’t quite compare to Sprague Lake.

P1060455as P1060460as

Zum Schluss noch ein Tiere. Zuerst waren da die schon angesprochenen Hirsche, an die wir im Tal der Beaver Meadows am frühen Abend auch sehr nah ran kamen. Aus dem Weg aus dem Park mussten wir dann auch noch ein paar Rehe /Hirschkühe passieren lassen, die ganz entspannt zu 8. oder 10. vor uns über die Straße liefen. Nahe dem Sprague Lake gab es dann in einem kleinen Bachlauf noch ein paar sehr hübsche Fische zu sehen, die sich da in Scharen tummelten.

Finally a few animals. First there were the before mentioned elk, that we got to see pretty close by in the Beaver Meadow valley in the early evening. As we left the park we had to left a few deer /does pass. 8 or 10 of them very calmly walked across the street in front of our car. Near Sprague Lake we saw some very pretty fish in a tiny stream, that had gathered there in multitudes.

P1060424as P1060432a P1060442as

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.